Samstag, 2. Mai 2015

Piñata-Kuchen

Himbeer-Wunderkuchen mit Vanille-Buttercreme

Zutaten (für eine Backform mit 20cm Durchmesser)
4 Eier
200g Zucker
1 Pck Vanillezucker
200 ml Himbeersoße/Himbeersaft
200 ml Öl
300g Mehl
1 Pck Backpulver

Zutaten (Buttercreme):
1 Pck Vanillepudding
325ml Milch
2EL Zucker
25g Puderzucker
125g Butter
Lebensmittelfarbe (optional)  

Außerdem:
M&M's, Smarties, Gummibärchen oder ähnliches
1 Pck Marzipanrohmasse
Puderzucker
Fondant
Lebensmittelfarbe (blau, rot, gelb, grün, orange)


                              
Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, bis sich das Volumen mindestens verdoppelt hat.
Unter Rühren wird das Öl und die Himbeersoße langsam zugegeben.
Mehl mit Backpulver mischen und gut mit den restlichen Zutaten verrühren.



In eine mit Backpapier ausgelegte Backform geben und für 45 - 50 Minuten bei 160° Umluft backen. Stäbchenprobe!!

Für die Buttercreme Milch, Puddingpulver und Zucker verrühren und unter ständigem Rühren aufkochen, bis der Pudding fest geworden ist. Mit Frischhaltefolie abdecken (damit sich keine Haut bildet) und abkühlen lassen.
Pudding durch ein Sieb drücken, damit er etwas weicher wird und sich besser mit den anderen Zutaten vermengen lässt.
Butter und Puderzucker geschmeidig rühren und unter ständigem Rühren den Pudding esslöffelweise zugeben.


Der Kuchen wird nun einmal horizontal mittig und einmal in der Mitte durchgeschnitten, so dass es vier halbrunde Kuchenteile ergibt (siehe Foto). Zwei dieser Stücke bekommen - wie auf dem Foto zu sehen - in der Mitte ein Loch. Nun wird der erste komplette Halbkreis mit Buttercreme bestrichen und der erste Tortenboden mit Loch wird daraufgelegt. Den Rand des Kuchens wieder mit Buttercreme bestreichen und den zweiten Tortenboden mit Loch draufsetzen. Auch die Innenwände des Kuchens sollten mit Buttercreme bestrichen werden.
Nun wird der Kuchen nach Belieben mit Süßigkeiten gefüllt und der letzte Tortenboden wird draufgesetzt.
 Kuchen vorsichtig auf die glatte Seite legen und von außen mit Buttercreme bestreichen. 
 

Zum Eindecken wird die Marzipanrohmasse mit Puderzucker im Verhältnis 2:1 verknetet. Danach wird sie mit Lebensmittelfarbe eingefärbt. Dünn ausrollen und vorsichtig über den Kuchen legen. Glattstreichen und weiter verzieren.
Für den Regenbogen und die Wolken habe ich Fondant verwendet, da dieser fester wird als Marzipan und besser hält. Dazu wurden kleine Mengen an Fondant eingefärbt und mit dem Clay Extruder in verschiedenfarbige Stränge gepresst. Mit etwas essbarem Kleber ankleben und mit ungleichmäßig geformten weißen Fondantkugeln Wolken zurechtlegen.






Keine Kommentare:

Kommentar posten