Montag, 2. März 2015

Blütenschale

Wenn man mit Hilfe eines Luftballons eine Schokoladenschale machen kann, wieso sollte es dann nicht auch mit Blütenpaste funktionieren?! Das habe ich direkt mal ausprobiert. Die Anleitung für Blütenpaste habe ich ja bereits hier gepostet.

Für die Blütenschale habe ich einen Wasserballon aufgeblasen und auf eine Schüssel gelegt, damit er Halt bekommt. Außerdem habe ich den Ballon ordentlich mit Palmin soft eingerieben, damit die Blütenpaste anschließend nicht kleben bleibt.

Die Blütenpaste habe ich recht dick ausgerollt (etwa 2mm) und die Blüten daraus ausgestochen. Diese wurden auf dem Luftballon so verteilt, dass es immer zwei bis drei kleine Berührungspunkte zwischen den Blütenblättern gibt. Als alle Blüten auf dem Ballon verteilt waren, habe ich die Berührungspunkte dick mit essbarem Kleber (CMC) bepinselt.
Nach drei Tagen trocknen lassen, habe ich ein kleines Loch direkt am Knoten des Ballons hinein gestochen. Während die Luft langsam entweicht, habe ich vorsichtig den Ballon von den Blüten weggezogen.
Je nachdem, womit man die Schale befüllen will, sollte man die Berührungspunkte eventuell größer machen, beziehungsweise die Blütenblätter ein wenig überlappend anordnen.



Kommentare:

  1. geniale Idee
    Viele Grüße lass ich auch gleich mal hier und freue mich auf einen Gegenbesuch
    https://kerstins-kuchen-kreationen.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, ich schaue gerne bei dir vorbei ;)

      Löschen
  2. Ich finde die Idee genial! Werde es auf jedenfall mal ausprobieren! 😄 Grüße Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen