Samstag, 30. August 2014

Schiffskuchen

Eine liebe Freundin hat sich für den Geburtstag ihres Freundes einen Kuchen von mir zum Thema Schiffe gewünscht. Er sollte nicht zu kindisch aussehen, was ich hoffentlich ihren Erwartungen entsprechend erfüllt habe.  Anleitung direkt als PDF downloaden


Als Grundrezept habe ich einen Eierlikörkuchen gebacken, welchen ich auch schon für meine Regenbogen-Torte verwendet habe.

Drei Tage bevor der eigentliche Kuchen fertig sein sollte, habe ich bereits das Schiff gemacht.
Dazu habe ich einen Eierlikörkuchen in Schoko Variante gebacken (in einer 24cm Springform) und habe daraus den Grundstock für das Schiff geschnitten.

Dieses habe ich anschließend mit einer Zartbitter-Ganache (200g Schokolade, 100g Sahne) bestrichen und mit braunem Fondant eingedeckt.
Den Fondant habe ich mit Hilfe einer Textur-Matte von Wilton in Holz-Optik gebracht.


Für den eigentlichen Kuchen habe ich die doppelte Menge an Eierlikörkuchen genommen, da ich diesen in einem 30 x 40 Blech gebachen habe. Nach dem Auskühlen wurde der Kuchen einmal aufgeschnitten und mit einer weißen Ganache (3:2) gefüllt. Nach ein paar Stunden im Kühlschrank würde der Kuchen außen mit einer weißen Ganache (3:1) bestrichen und mit blauem Fondant eingedeckt.
Um das Schiff zu befestigen habe ich Schaschlikspieße in den Kuchen gesteckt.
 
 

Anschließend habe ich die Fondantdeko am Kuchenrand mit essbarem Kleber (von Rainbow Dust) angebracht.


Das Seil am Schiff habe ich mit Hilfe des Clay Extruders hinbekommen. Dazu presst man einfach zwei dünne, lange Stränge und verdreht diese miteinander.

Der Sandstrand besteht aus gemahlenen Haselnüssen. Dazu habe ich die Fondantdecke mit essbarem Kleber eingestrichen und die Haselnüsse einfach draufgestreut. Durch festes Drücken halten die Nüsse sehr gut auf dem Kuchen.
Das Segel aus Fondant hat leider der Schwerkraft zu sehr nachgegeben und ich habe daher mit einem Segel aus Pappe improvisieren müssen.

So sah dann der fertige Kuchen aus:




Folgt mir auf Twitter: Sandys Kitchendreams
Like auf Facebook:  Sandys Kitchendreams

Keine Kommentare:

Kommentar posten